http://www.erlebnisreisen-cultrona.de


Reiseberichte von den Teilnehmern


_____________________________________________________________

Liebe Christiane und Salavatore!

Vielen herzlichen Dank für die schöne Reise zum Jahreswechsel.
Mit netten und unkomplizierten Leuten eine so tolle Reise zu unternehmen hat uns sehr gefreut. Von Euch, als kompetenten Reiseleiterehepaar Christiane und Salvatore sind wir heute noch begeistert. Vielen Dank für Eure Foto´s.

Vielleicht ist es uns wieder einmal möglich, eine Reise mit Euch zu unternehmen.

mfg Rosi und Franz Haushofer

11.01.2016

____________________________________________________________

Lieber Salvatore

Catherine und ich möchten uns nochmals bei Dir persönlich herzlich für die lustige und erlebnisreiche Trüffelsuchwoche in der Toscana bedanken.

Es hat Hund & Mensch viel Spass gemacht. Durch Deine Art und Dein Know-how erlebt man ein “vero Italia”, authentisch, köstlich und weit ab von ausgetrampelten touristischen Pfaden.

Grazie tanto und hab weiterhin so gute Ideen!

Beatrice & Catherine

31.10.2013

____________________________________________________________

 

Hallo und guten Tach aus Ostwestfalen,

nun sind ja schon ein paar Tage verstrichen und alle sind im Alltag angekommen (Hurra) !  Auf diesem Wege möchten wir uns bei Euch noch einmal für diese schöne Woche an der Amalfiküste bedanken.  Daumen hoch für eine KLASSE Organisation inklusive Ausfallprogramm bei schlechtem Wetter.  Also immer schön weitermachen !!!

Uns habt Ihr nicht zum letzen mal gesehen … und das ist keine Drohung !

Sandra & Sven  – 22. Mai 2013

____________________________________________________________

Die Amalfiküste ist eine Reise wert, mit den Cultronas ein besonderes Erlebnis. Wir wurden rundum verwöhnt mit einem guten Hotel, den besten Restaurantes und viel Insiderwissen. Nochmals vielen Dank.

Eveline und Gerd

22. Mai 2013

____________________________________________________________________


Liebe Christiane, lieber Salvatore,

ganz herzlichen Dank für Eure Mail und die Bilder. Wir möchten uns für die wirklich superschöne Reise bedanken.  Sizilien ist wirklich wunderschön und wird durch Eure Insider-Informationen noch viel interessanter. Ob es die Überraschungsgäste beim Abendessen, die ausgewählten Lokale und Speisen zu Mittag, oder auch Eure Art und Weise der Reiseleitung – es gibt absolut nix auszusetzen! So, jetzt noch ganz liebe Grüße aus dem sonnigen (!) Ingolstadt

Christine & Hans

P.S.: Habe doch noch eine Reklamation – das Essen war so gut, dass uns momentan unsere Hosen etwas zwicken….

April 2013

_____________________________________________________________________


Hallo Christiane und Salvatore!

Danke für die Bilder von der Sizilienreise! Es war wirklich ein Fest für die Sinne:

Das SEHEN der wunderbaren sizilianischen Eindrücke, die einem “normalen Touristen” verschlossen bleiben. Das HÖREN der sizilianischen Geschichten  von Salvatore, die diese Reise unvergesslich machen und natürlich die Musik von “originalen bzw. originellen Einheimischen”.

Das RIECHEN des unbeschreiblichen Orangendufts von Blüten und Früchten direkt vor dem Fenster. Das SCHMECKEN der Landestypischen Köstlichkeiten in allen Variationen! Wir haben geschlemmt und viele Anregungen für zuhause mitbekommen.

Durch Euren engagierten Einsatz wurde es eine rundrum gelungene Reise!

Herzliche Grüße Gertrud

April 2013

___________________________________________________________

Liebe Christiane, lieber Salvatore,

nun sind wir schon wieder 3 Wochen zuhause und iimer noch träumen wir von der wunderschönen Reise mit Euch in die Heimat von Salvatore in das herrliche Sizilien. Alle Unternehmungen, die Ihr für unsere Gruppe geplant, organisiert und mit Eurem Einfühlungsvermögen durchgefüht habt, waren ein so eindrucksvolles Erlebnis, dass man es nie vergißt. Ob die Orangenernte, der Besuch des Bio-Weingutes mit dem umtriebigen Besitzer, der uns nicht nur mit hervorragenden Weinen sondern auch mit anderen Köstlichkeiten verwöhnt hat, der Besuch auf der Schneckenfarm, der Fischmarkt in Catania mit dem hervorragenden Mittagessen in einem Fischrestaurant und natürlich die Fahrt zum Etna,  einfach wunderbare Erlebnisse, die man nie vergißt.

Abends konnten wir dann – gespickt mit bleibenden Eindrücken – im Agriturismo Valle dei Margi -  die typisch sizilianischen Köstlichkeiten und den kräftigen Wein genießen. Stets ward Ihr bedacht, uns zu verwöhnen und das ist Euch mit Bravur gelungen.

Wo erlebt man noch eine so individuell und abwechslungsreich gestaltete Woche, bei der u.a. auch noch eine Kräuterwanderung möglich war und Manfred nun seine “Ruta” fand, die inzwischen bereits im Grappa schwimmt.

Der Abschied fiel uns nicht leicht, zumal Ihr auch noch für den letzten Abend eine Überraschung parat hattet, denn die beiden “Musiker”, die uns schon am ersten Abend mit ihren melodischen italienischen Liedern erfreuten, haben uns durch den Abend begleitet.

Bereichert mit so vielen wunderbaren Erlebnissen und Erfahrungen und immer noch den Duft der Orangenblüten in der Nase ging diese schöne Woche leider zu Ende und wir möchten Euch nochmals herzlich danken und ein ganz großes Lob schicken; wir denken das war nicht die letzte Reise mit Euch zusammen.

Viele liebe Grüße senden Euch

Marianne und Manfred  

Karlsruhe, den 22.Mai 2013


_____________________________________________________________

Liebe Christiane, lieber Salvatore,

ganz herzlichen Dank für die wunderschöne DVD von der Orangenernte in Sizilien, die wir schon einige Male angeschaut haben. Wir denken darüber nach, mit Euch diese Reise im November zu machen, aber zunächst wollen wir in unser geliebtes Finale Ligure Anfang September für zwei Wochen.
Wir hoffen, es geht Euch gut – wir träumen immer noch von den wunderschönen Tagen an der Amalfitana, die ganze Atmosphäre war einmalig mit Euch.

Herzlichg grüßen Euch Marianne und Manfred

_____________________________________________________________

Liebe Christiane, lieber Salvatore,
ich möchte mich bei Euch noch einmal für die schönen Tage an der Amalfiküste bedanken!

Auf Eurer Homepage sind so viele postive Berichte, da will ich mal versuchen, etwas Negatives zu schreiben.

Also …

Nach den kullinarischen Genüssen muss ich nun eine strenge Diät machen, um wieder auf Normalgewicht zu kommen
Wo gibt es noch einen Reiseleiter, der aus dem Bus springt und uns warten lässt … und mit Früchten zurück kommt, die keiner (naja fast keiner) kennt und die dann abends im Hotel zum Probieren gereicht werden?
Wer bringt mir nach Jahren bei, dass Calamaris gut schmecken können und lässt mich nun mit dem Problem zurück, solch guten Dinger wieder zu finden? Gut, ich geb’ auf, es klappt nicht. Ich hatte einfach Spass mit Euch und den anderen Zitronenanbetern, ob bei Sturm auf dem Boot, bei abenteuerlichen Busfahrten, mit dem singenden Barbier, der Arbeit gegen die “Unterhopfung” und dem Sammeln vieler neuer Eindrücke. Diesen Landstrich und seine Bewohner muss man einfach lieben. So nah kommt man sicher bei keiner anderen geführten Reise an die Einheimischen heran.

Ein dreifach Hoch auf Eure tollen Ideen, macht weiter so!

Viele liebe Grüsse von der Heike

20. Oktober 2011

________________________________________________________________________________________

Liebe Christiane,

danke für die Bilder von Sizilien und Südtirol. Es war alles ganz prima, perfekte Organisation, schöne Unterkunft im Herzen eines Orangenhains, Ausflüge interessant, Essen in den ausgewählten Lokalen ganz hervorragend, einfach toll.  Bin wieder mal dabei bei einer Reise von Euch!

Ciao Günter

____________________________________________________________________

Liebe Christiane, lieber Salvatore,

viele Reiseteilnehmer haben sich in den letzten Jahren bei euch für die tolle Reise zur Orangenernte bedankt. Wir können uns nur anschliessen und möchten sehr gerne noch einiges hinzufügen.

Sizilien im Frühling. Jeder erwartet nach einem langen und harten Winter, Sonne und viel Licht. Aber was macht der sizilianische Wettergott, er schickt an sechs von acht Tagen überwiegend Regen. Und jetzt seid ihr zwei gefordert. Geplante Besichtigungen, Führungen und vieles mehr muss ständig dem Wetter angepasst werden, denn der Reiseteilnehmer möchte ja zufrieden gestellt werden.

Mit viel Geschick, Einfühlungsvermögen und Flexibilität ist euch dies sehr gut gelungen. Zu keinem Zeitpunkt der Reise hatten wir (bis auf die Sonne) etwas vermisst oder zu bemängeln. Die Stimmung war immer super und es blieb im wahrsten Sinne des Wortes: ” Kein Auge trocken”.

Alle Reiseteilnehmer waren sich am Ende einig. “Gäbe es für Reisveranstalter einen Oskar, ihr hättet ihn verdient” !!!!!!!!!

Dafür nochmals unseren herzlichsten Dank. Wir freuen uns schon heute auf die nächste Reise mit euch.

Horst und Christa  März 2010

________________________________________________________________

Liebe Christiane, lieber Salvatore,

wir möchten uns auf diesem Wege nochmals recht herzlich bei Euch bedanken.  Ihr habt es geschafft, die Reise für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen und uns die italienische Lebensart näher zu bringen. Es war keine Reise mit einem Veranstalter sondern mit Freunden.

Gerne denken wir an die vielen Highlights, wie die Orangenernte, unser „Tanzabend“, die Ausflüge und natürlich an die sizilianische Küche zurück.

Nochmals vielen Dank und bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße von Gerhard und Mathilde

März 2010

_______________________________________________________________

Sizilien-Reise im März 2009

Liebe Christiane, lieber Salvatore,

wir möchten uns bei Euch nochmals und ganz herzlich für die erlebnisreiche Woche im März 2009 auf Sizilien bedanken. Eines ist sicher, der “Sicily Travel & Orange Award 2009″ – gehört Euch !

Dank Eures enormen Insiderwissens und Eurer perfekten Organisation haben wir in dieser Woche viele Highlights des Südostens der Insel gesehen: Taormina auf der Felsenterrasse des Monte Tauro mitsamt einem in typisch sizilianischen Stil gebauten Bus-Parkhaus, Catania mit seinen tollen Märkten, die Fahrten auf den Ätna, in die Stadt Piazza Armerina zur Villa Romana del Casale und in die Keramkikhauptstadt Siziliens, Caltagirone. Dort sahen wir nicht nur die Freitreppe Santa Maria del Monte und die Villa Patti, sondern auch das Geburtshaus von Salvatore. Klar, dass Caltagirone jetzt zum UNESCO-Welterbe gehört.

Die Herstellung und Verkostung des “nochmals gekochten” Ricotta haben wir in einer Käserei erlebt, wir haben eine Imkerei besucht und eine Schneckenfarm. Grossen Spass hat die Orangenernte gemacht. An einem frühlingshaft-warmen Vormittag haben wir einige Bäume leer gepflückt und konnten anschließend in der Fabrik die weitere Verarbeitung der Orangen beobachten. Eure natürliche Fröhlichkeit und Herzlichkeit hat sich spontan auf die Gruppe übertragen, wir haben viel gelacht und hatten dazu reichlich Zeit beim alltäglich mehrfachen Genuss der vielfältigen Köstlichkeiten der Insel. Es war eine tolle, außergewöhnlich schöne Woche – Danke !

Mit lieben Grüssen,

Waltraud und Hans-Werner

__________________________________________________________________

Liebe Christiane, lieber Salvatore,

nochmals vielen Dank für diese wundervolle Reise nach Sizilien zur Orangenernte. Sie war in jeder Hinsicht ein Traum. Ich werde noch lange an diese außergewöhnliche Reise mit ihren vielen schönen Eindrücken, dem guten Essen und den netten Leuten zurückdenken.

Die Reise ist wirklich unter die Haut gegangen, wie der Internetauftritt angekündigt hat, und es war wirklich nicht zu viel versprochen. Es war noch viel schöner, als ich mir je vorzustellen gewagt hätte. Wenn ich eine Note dafür geben müßte, würdet Ihr 1+ dafür bekommen.
Ich freue mich schon auf die nächste Reise mit Euch,

viele Grüße
Ruth

__________________________________________________________________

Hallo Christiane, hallo Salvatore,

der Alltag hat uns schon wieder, aber wir können noch zehren von den wunderschönen Erlebnissen (Sehenswürdigkeiten, Orangenernte, Wanderungen den supertollen Essen und den schönen Abenden bei Musik und Wein). Ihr habt euch toll um uns gekümmert, und die Insel uns nahe gebracht. Es war keine gewöhnliche sondern eine außergewöhnlich schöne Reise – von Euch organisiert.

Vielen Dank noch einmal für eure Mühen.Unsere Diashow ist nach viel Arbeit fertig, wir hoffen auf ein baldiges Treffen, um die Reise noch einmal auf uns wirken zu lassen.

Klaus, Anette, Kerstin und Mama Renate

reiseberichte1

__________________________________________________________________

Liebe Christiane, lieber Salvatore,

wir möchten uns für den unvergesslichen Urlaub im April 2008 recht herzlich bedanken. Durch Eure pervekte Organisation und Reiseleitung haben wir Sizilien als wunderschöne Insel mit seiner Kultur und den reichhaltigen Sehenswürdigkeiten kennengelernt.Von den kulinarischen Genüssen ganz zu schweigen.

Besonders die Orangenernte hat uns gezeigt welche Arbeit hinter dieser Frucht steht. Mit Eurer fürsorglichen Betreuung und der leidenschaftlichen Reiseleitung von Salvatore, sowie der netten Reisegruppe, haben wir aussergewöhnliche Urlaubstage erleben dürfen.

Wir wünschen für weitere Unternehmungen viel Erfog und können versichern dass wir Euch als Reiseveranstalter bestens weiter empfehlen werden.

Mit lieben Grüßen
Burga u. Hans Vogt

__________________________________________________________________

Liebe Christiane und Salvatore,

nach einigen Tagen zu hause, wurde uns bwusst, wie schön die Woche mit euch war.
Einfach Überraschung pur.

Viele Grüsse von Thresa, ihre Erwartungen wurden voll erfüllt. Die Orangenernte hätte gut 4 tge dauern können, soviel Spass hatten wir, bei dieser Betereuung von Giovanni und dem Team.
Die herzlichkeit, wie wir überall aufgenommen wurden, war toll. Dass es euch stresst, Betreung von morgens bis spät abends, konnten wir nicht feststellen. Ist auch verständlich, bei dieser schönen, tollen Insel. Das Preis-Leistungsverhältnis ist vollkommen in Ordung. Unser toller Charmeur- Roberto hat es toll gemacht.

Wir danken euch nochmals herzlich und wünschen euch alles Liebe und Gute.
Wir hören oder mailen wieder.

Es grüsst euch herzlich
Anni, Ernst und Theresa

__________________________________________________________________

Hallo Salvatore, hallo Christiane,

als ich Ende März in einer Münchner Tageszeitung den Artikel vom Orangenurlaub auf Sizilien las,griff ich spontan zum Telefon,um mich nach einem freien Platz zu erkundigen. Viel Zeit
war ja nicht mehr. Eine gute Woche später saß ich schon mit Euch im Flugzeug gen Süden.

Es sollte eine unvergessliche Woche werden. Bei angenehmen Temperaturen konnte unsere Gruppe einen Eindruck rund um die Orangen gewinnen – vom Pflücken auf der Plantage bis zur Weiterverarbeitung in der Fabrik von Giovanni Blandini. Die anschließenden landestypischen Schlemmereien speziell im Agriturismo Valle dei Margi wurden zum kulinarischen Hochgenuß.

Dass Roberto mit seinem Bus uns von früh morgens bis spät nachts zur Verfügung stand und
mit uns durch den Osten Siziliens kurvte, war sehr angenehm und lustig. Also ein rundum gelungener, interessanter und von Euch ganz toll organisierter Urlaub.

Wie Du, lieber Salvatore,mir schon erzählt hast, stehen auch in der kommenden Saison schon einige Termine fest. Ich bin sicher,bei einem davon wieder dabei zu sein.

Bis dahin grüsst Euch herzlichst
Renate
__________________________________________________________________

Hallo Christiane, Hallo Salvatore,

wir möchten uns bei Euch beiden für die gelungene Reise nach Sizilien ganz herzlich bedanken. Wir haben eine fantastische Woche gehabt. Wir genossen die Orangenernte und die vielen Möglichkeiten, Land und Leute von Sizilien kennen zu lernen.

Es sei nicht zu vergessen Euer erfolgreiches Bemühen, uns die sizilianische Küche näher zu bringen. Dies ist Euch mit riesigem Bravur und bei uns mit einigen zusätzlichen Kilos gelungen.

Wir freuen uns, die drei Folgetage angehängt zu haben. Wir haben angeknüpft, wo Ihr nach der einen gemeinsamen Woche aufhören musstet. Durch diese Grundlage konnten wir recht souverän noch weitere Ecken von Sizilien kennen lernen wie die unglaublich interessante Stadt Syrakusa oder auch die Römische Villa von Casale.

Uns fehlen die genauen Worte des Lobes, um dieser außergewöhnlichen Superwoche mit Euch gerecht zu werden. Ein Programm für die Sinne, den Körper und den Geist – einfach dolle! wie der Berliner sagt oder die Jugend;es war echt krass geil!

Nochmals vielen Dank für Euer Engagement, uns einen Teil des wirklichen Siziliens authentisch und unverfälscht näher gebracht zu haben.

Ganz liebe Grüsse aus Frankfurt

Ingrid Moog-Wernig und meine bessere Hälfte

Jürgen Wernig

__________________________________________________________________

Date: Freitag, 14 Apr 2006

Lieber Salvatore, liebe Christiane,

nochmals herzlichen Dank für die schöne Woche. Das war ein unvergesslicher Urlaub. Beim nächsten Mal- das kommt bestimmt- müsst Ihr Euch von mir fragen lassen: “Warum macht Ihr das ?”

Wir müssen jeden Tag mehrfach erzählen, wo wir waren, was wir gemacht haben
und und und … Alle sind neidisch.

Paul

__________________________________________________________________

Laudatio auf die 2. Orangenernte 2006
Mon, 13 Mar 2006

Schöner TagCiao, Christiane & Salvatore,

vor der “Orangenernte auf Sizilien” war ich sehr gespannt, jetzt danach binich begeistert von der faszinierenden Insel !

Als erstes meinen herzlichen Dank an Euch Beide für die erstklassige Inszenierung und Organisation dieser besonderen Reise !
Ebenso danke ich Fortunata mit ihrem Team, für die Betreuung des Hotels und ihrer Kochkunst, mit der sie uns mit Landesspezialitäten verwöhnt hat, BENISSIMO ! Roberto, unserem immer gut gelaunten Busfahrer ! Giovanni mit seiner Familie und seinem Team von der Plantage “LADY ROSA”, wo wir die köstlichen BLUTORANGEN TAROCCO GALLO geerntet haben ! Allen, die uns mit ihrer Gastfreundschaft emfangen haben ! Und unserer Gruppe mit Teilnehmern im Alter von 15 bis 70 Jahren, die sich zu einer fröhlichen Truppe entwickelt hat !

So habe ich es mir gewünscht: LEBEN UND LEBEN LASSEN !

Wunderschöne Erlebnisse für alle Sinne habe ich mit genommen,z. B.: Alles rund um Orangen in Palagonia, Catania-lebendiges Treiben auf den Märkten, Caltagirone-zauberhafte Keramikstadt, Vittoria-Tomatenplantagen, Besichtigung einer Imkerei am Ätna usw.und überall Leckereien, naschen,Kultur erleben,lachen feiern, einfach DOLCE VITA !
Läßt sich nicht in Worte fassen……

Bis auf ein Wiedersehen auf SIZILIEN !

Birgit

__________________________________________________________________

Hallo Christiane, hallo Salvatore,

der Alltag hat uns schon wieder, aber wir können noch zehren von den wunderschönen Erlebnissen (Sehenswürdigkeiten, Orangenernte, Wanderungen den supertollen Essen und den schönen Abenden bei Musik und Wein). Ihr habt euch toll um uns gekümmert, und die Insel uns nahe gebracht. Es war keine gewöhnliche sondern eine außergewöhnlich schöne Reise – von Euch organisiert. Vielen Dank noch einmal für eure Mühen. Unsere Diashow ist nach viel Arbeit fertig, wir hoffen auf ein baldiges Treffen, um die Reise noch einmal auf uns wirken zu lassen.

Bis bald
Klaus, Anette, Kerstin und Mama Renate

__________________________________________________________________

Hallo Christiane, Hallo Salvatore,

wir möchten uns bei Euch beiden für die gelungene Reise nach Sizilien ganz herzlich bedanken. Wir haben eine fantastische Woche gehabt. Wir genossen die Orangenernte und die vielen Möglichkeiten, Land und Leute von Sizilien kennen zu lernen.

Es sei nicht zu vergessen Euer erfolgreiches Bemühen, uns die sizilianische Küche näher zu bringen. Dies ist Euch mit riesigem Bravur und bei uns mit einigen zusätzlichen Kilos gelungen.

Wir freuen uns, die drei Folgetage angehängt zu haben. Wir haben angeknüpft, wo Ihr nach der einen gemeinsamen Woche aufhören musstet. Durch diese Grundlage konnten wir recht souverän noch weitere Ecken von Sizilien kennen lernen wie die unglaublich interessante Stadt Syrakusa oder auch die Römische Villa von Casale.

Uns fehlen die genauen Worte des Lobes, um dieser außergewöhnlichen Superwoche mit Euch gerecht zu werden. Ein Programm für die Sinne, den Körper und den Geist – einfach „…dolle!“ wie der Berliner sagt oder die Jugend „…es war echt krass geil!“.

Nochmals vielen Dank für Euer Engagement, uns einen Teil des wirklichen Siziliens authentisch und unverfälscht näher gebracht zu haben.

Ganz liebe Grüsse aus Frankfurt

Ingrid Moog-Wernig und meine bessere Hälfte Jürgen Wernig

__________________________________________________________________

Was für eine Woche!!!!!!

Als wir am 22. März abends in Palagonia im Hotel auf unsere Zimmerschlüssel warteten, war die Gruppe dann auch fast vollzählig. Manche kannten sich, die meisten jedoch nicht. Neugierig beäugten sich die „deutschen Gastarbeiter“ und fragten sich, was das wohl für Menschen sind, die sich zu solch einer außergewöhnlichen Reise entschlossen hatten.
Schnell fand man Kontakt zueinander und war sich sofort sympathisch. Das erste Abendessen war dann auch gleich der richtige Einstieg. Wir wurden mit einem 4-Gänge-Menue verwöhnt, und von zwei älteren, sehr charmanten Herren mit Gesang und Quetschkommode schwungvoll bis in die späte Nacht hinein unterhalten. Die Stimmung war von Anfang an fröhlich und harmonisch. Ich hatte das Gefühl, dass wir uns schon nach diesem ersten Abend zusammengehörig fühlten,
Das Orangenpflücken, die gemeinsamen Malzeiten (jedes Mal ein Gedicht), und die schönen Ausflüge schweißten uns im Laufe der Woche so richtig zusammen, obwohl wir so unterschiedliche Menschen waren.
Es fanden lustige aber auch tiefergehende Gespräche statt. Dabei denke ich auch an die Treffs in der Bar, wo wir unseren Ramazzotti genossen. Mensch waren die Gläser gut gefüllt!!!!!!!!

Während ich diesen Bericht schreibe, hat mich solch eine Lust gepackt, wieder mit dabei zu sein, dass wir uns (diesmal mit meinem Mann) ganz spontan entschlossen haben, diese Reise noch einmal mit zu machen.
Ich freue mich riesig darauf.

Vielen Dank Salvatore für diese schöne Reise. Du und deine Christiane ihr seid ein super Team. Es ist schön, dass es noch Menschen mit Visionen gibt, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht. Und gerade aus diesem Grunde musste die Reise ein Erfolg werden.

Ich grüße meine Orangenfreunde ganz herzlich – vielleicht auf ein Wiedersehen.

Dorothee Trück
Obertal

reiseberichte

reiseberichte

__________________________________________________________________

Subject: toll, toll, toll

Date: 08 Mar 2006

Hallo Salvatore,

nochmals herzlichen Dank für diese schöne und ungewöhnliche Reise!!!!
Die Woche hat – trotz Regen – super viel Spaß gemacht. Ich kann (und
werde) sie nur jedem empfehlen – und zudem natürlich eine schöne
Reportage darüber machen.

Liebe Grüße – auch an Christiane!

Sandra
Redaktion For You

__________________________________________________________________

17 Mar 2006

Hallo Christiane, hallo Salvatore

Ich wünsche Euch viel Erfolg und Spaß mit Eurer dritten Reise. Möchte mich auch noch auf diesem Wege für die wunderschöne Woche bedanken.

Ich werde diese 7 Tage nie vergessen, so viel interessante und liebenswerte Menschen auf einen Haufen, habe ich noch nie erlebt.
Also DANKE, DANKE, DANKE………

Viele liebe Grüße Yvonne Schulze

__________________________________________________________________

Orangenernte Febr./März 2006

Hallo Christiane, hallo Salvatore,

vielen Dank für den Hinweis auf die ZDF Sendung von heute. Wir sind
doch gut getroffen, oder?

Bei der Gelegenheit möchte ich mich nochmals bei Euch beiden für die
wunderbare Woche auf Sizilien bedanken. Ihr und die Zusammengewürfelte
Truppe aus ganz Deutschland und z.Teil aus Italien hat unter Eurer Regie so
gut harmoniert, dass es trotz teilweise widrigen Wetterverhältnissen
unheimlich Spaß gemacht hat und eigentlich Grund für eine Wiederholung
Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg beim Verkaufen von Tarocco und
Moro Orangen aus Sizilien.

Viele Grüße auch an Giovanni und Roberto

Norbert Geck

__________________________________________________________________

Mon, 13 Mar 2006

Hallo Salvatore!

Zurück im Norden Deutschlands erinnere ich mich gerne an eine schöne Woche auf Sizilien. Die bunt zusammengestellte Gruppe aus Nord und Süd war doch immer guter Dinge. Leider war durch den Regen Deine Planung buchstäblich in`s Wassser gefallen. Dafür haben wir die Zeit in der Plantage und in der Sonne umso mehr genossen.
Die unglaubliche Freundlichkeit der Einheimischen liessen das Wetter einfach vergessen. Überall wurden wir mit viel Hallo begrüsst, hervorragend mit super leckerm Essen und Wein bewirtet und dann begann die Feier für uns alle. Dazu fällt mir als Beispiel der “singende Wirt” mit seiner Maultrommel ein, oder(wie ich ihn nenne) “Opa, die Nachtigall” der an unserem ersten Abend so klasse gesungen hat! Die Ausflüge und Besichtigungen gaben einen Teil des normalen Lebens dieser Region wieder, nicht nur reine Touriansichten.

Spannend.Krass und schön: aus der Orangenplantage hoch zum Etna in den Schnee und Skitrubel,danach am Meer noch schwarzer Strand bei Sonnenschein. Alles etwas für Reisende, die Überraschungen mögen, mediterane Zeitauffassung akzeptieren, immer neugierig sind und unbedingt den Duft der Orangen mögen!

Empfehle aber für spätere Urlauber unbedingt Gummistiefel

sonnige Grüsse
Brigitte

__________________________________________________________________

Weiterer Leserbrief
Hallo, wir sind Frank und Ingrid Braun, wohnen südlich von Berlin und sind beide Mitte 40. Im Sommer 2005 konnten wir uns nicht so recht entschließen, was wir in diesem Jahr mit unserem Urlaub anfangen sollten und so erschien es uns dann um so interessanter, als wir davon hörten, dass es die Möglichkeit gibt in Sizilien beim Orangenpflücken zu helfen.
Diese Gelegenheit wollten wir uns nicht entgehen lassen und nahmen gleich Kontakt auf. Uns reizte besonders die Vorstellung, dass wir damit keinen typischen „Null-Acht-Fuffzehn-Urlaub“ mit All-Inklusive, Pool und Animation haben würden, sondern wirklich eine „Land-und-Leute-Tour“. Wir wollten interessante Menschen kennen lernen und sehen, wie es auf den Orangenplantagen zugeht und wie die Menschen dort leben und arbeiten. Dass dabei sogar ein nicht schlechter Verdienst in
Aussicht gestellt wurde, war zwar ein angenehmer Nebeneffekt, aber absolut nicht von Belang für unseren Entschluss.

Was wie dann in der Woche im Dezember erlebten, war einfach toll und hat uns sehr viel gegeben. Denn wir haben in der kurzen Zeit so viele interessante und schöne Dinge zu sehen bekommen, wie es uns als normaler Tourist nie möglich gewesen wäre. Wie bekäme man die Möglichkeit eine Schneckenfarm zu besuchen? Wo könnte man sich ansehen, wie Konfekt aus Pistazien und Mandeln hergestellt wird und natürlich auch ausgiebig probieren? Uns wurde gezeigt, wie Olivenöl gepresst wird, wie Cherrytomaten gezüchtet und versandfertig gemacht werden. Wir besuchten eine Imkerei am Fuße des Ätna, natürlich den Ätna selbst und waren am Meer.
Ein Erlebnis war auch der Ausflug nach Caltagirone; wir lernten einiges über die traditionelle Keramikkunst der Region und besuchten den dortigen Wochenmarkt – alles Dinge, auf die ein Cluburlauber nie aufmerksam würde.

Überall wurden wir mit einer natürlichen Herzlichkeit begrüßt, die in Deutschland längst auf der Strecke geblieben ist. Die Menschen in Sizilien sind sehr bemüht, ihr Image zu verbessern. Immer wurden wir gefragt ob es uns bei ihnen gefällt und dass wir doch überall erzählen sollten, wie schön es hier wäre und nicht so, wie es in der Welt dargestellt wird. Na klar, auch wir mussten uns vor unserer Abreise von allen Seiten die typischen Mafia-Sprüche anhören. Aber mal ehrlich – wenn wir Mafia haben wollen, brauchen wir doch nicht erst aus Deutschland auszureisen, oder?

Was unsere Reisegruppe anging, waren wir ein bunt zusammengewürfelter Haufen. Aber gerade das war wahrscheinlich ein gekonnter Schachzug von Salvatore, denn so ergänzten wir uns hervorragend und es war irre interessant, da jeder von einer anderen Ecke kam, drei Generationen aufeinander trafen und die unterschiedlichsten Berufsgruppen vertreten waren. Aber letztlich verband uns alle die Lust auf Orangenpflücken und so waren wir ganz schnell eine wirklich lustige Truppe. Frank und ich wurden dabei an ähnliche Aktionen in unserer Jugend, wie „Studentensommer“ oder „Lager für Arbeit und Erholung“ erinnert, wo auch Ferien mit Arbeitseinsätzen kombiniert wurden und der Spaß immer überwog. Ebenso erging es uns jetzt, 25 Jahre später, und von Tag zu Tag fiel ein bisschen mehr „Bussiness-Face“ von uns ab und wir nahmen uns nicht mehr so ernst. Es tat unserer guten Stimmung auch keinen Abbruch, dass es anfänglich recht nass auf den Plantagen war. Sicher hatten wir es uns noch wärmer und auch trockener vorgestellt, aber das schlechtere Wetter war ja scheinbar extra für’s Fernsehen bestellt, damit die das entsprechende Ambiente für ihre Negativ-Berichterstattung bekamen, denn kaum dass die Fernsehtruppen weg waren, wurde es schön.
Künftigen Orangenpflückern können wir nur raten, Gummistiefel und genug Wechselsachen mitzunehmen, dann kann sie nichts erschüttern.

Mehr wollen wir gar nicht erzählen; das muss man selbst mitmachen. Aber eines können wir Euch versichern, wenn Ihr nicht der Typ „Schicki-Micki-Urlauber“ seid, sondern Wert auf Natürlichkeit und aktive Erholung legt und vielleicht auch noch gerne frische Orangen esst, liegt Ihr mit einem Orangen-Urlaub in Palagonia genau richtig!

__________________________________________________________________

Weitere Leserbriefe

Ich hatte ja noch ein unglaubliches Glück bei unserer Ankunft in München:Mein
Koffer kam nämlich nicht. Aber, ich war gleich erfreut, weil das Biest war ja sehr schwer und was soll ich sagen, wurde er mir doch am nächsten Abend bis an die Haustür zugestellt. Ist doch einfach oberbiberscharf ! Alles in allem war Deine organisierte Reise nach Sizilien für mich voller Freude und Wunder, von Anfang an bis zum Ende, einfach wunderschön.

Ich will mich noch einmal insbesondere bei Dir lieber Salvatore bedanken, daß Du mir die Möglichkeit gegeben hast an solch einer Wunder-vollen Reise teilzunehmen. Mein Herz schlägt wieder dank Euch !!! Ich kann Euch gar nicht in Worten sagen wie sehr mich die gemeinsamen Tage angerührt haben. Ein ganz herzliches Dankeschön für Eure Kraft und Investition in dieses Projekt !!!

Diese gemeinsame Woche war voller Impulse und Informationen. Da ist etwas Passiert, ich weiß nicht warum und wieso und was es genau bedeutet. Inzwischen habe ich heute im Früchtehaus bei Killi in Weilheim Clementinen aus Sizilien gekauft. Da ist mein Herz gehüpft vor Freude und mein geschultes Auge hat einen Blick auf die abgeschnippsten Stiele geworfen – na ja, a bissl tiefer hätte es schon noch sein können, es waren anscheinend irgendwelche Typen beim Pflücken zu gange mit wenig Gespür für Perfektion. Jedenfalls war ich geistig sofort wieder in Sizilien . . . . und meine unterschwellige Traurigkeit über die Trennung war wieder obenauf, schnief.
Was für eine Woche ! Ihr werdet es nicht glauben, weil selbst ich verstehe es nicht, aber ich habe das Gefühl immer noch dort zu sein. Irgendetwas hat sich bei mir eingenistet. Es war eine solch wundervolle intensive Woche. Wir waren wie eine große Familie und sind in kurzer Zeit miteinander in wundersamer Weise verschmolzen. Vielen mit denen ich gesprochen habe viel der Abschied schwer. Es waren viele Tränen mit dabei. Das ist sehr außergewöhnlich. Und dazu hast vor allen Dingen Du Salvatore mit Deinen unermüdlichen Infos über Land und Leute und auch Dein Backoffice in Sizilien mit Namen Giovanni beigetragen. Ein Team kann nur so gut sein wie seine Führungskraft !!! Und Du bist einsame Spitze; ein bißchen wild und unermüdlich, aber einsame Spitze !!!!

Dein Tun hat mich sogar dazu animiert italienisch zu lernen. Habe mir hierzu gleich noch am Donnerstag bzw. Freitag, trotz fieberhaftem Infekt, Bücher und Lern-CDs gekauft; heute in der Bücherei gleich noch 8 Stück nachgelegt zum Nachblättern etc.; und mit bekannten Italienern in meinem Umkreis werde ich abklären, ob sie mich dabei unterstützen diese nicht ganz einfache Sprache zu erlernen. Das muß jetzt sein, ich weiß nicht wieso, aber ich brauche das; und es ärgert mich, daß das sooooo lange dauert. Nein, Geduld ist nicht meine Stärke. Ausdauer ja, aber Geduld nein.

So Ihr Lieben, das wäre es jetzt von meiner Seite. Ihr seht, ich bin soweit wieder fit.
Macht es erst einmal gut. Weiterhin gute Geschäfte. Paßt auf Euch auf.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen . . .

Herzliche Grüße Eure
Gudrun Faller

13. Dezember 2005

__________________________________________________________________

Advent in Deutschland!

Weihnachtsgeschenke besorgen. Weihnachtsgebäck und Stollen backen. Natürlich zuerst die dafür notwendigen Zutaten besorgen. Also: Mantel zuknöpfen, warme Stiefel an die Füße, Winterschal fest um den Hals binden, Mütze tiefer ins Gesicht ziehen. Die gefütterten Handschuhe überstreifen.Ja, der Wind ist kalt.
Nicht so für eine Handvoll Menschen, die auszogen, um das „Gastarbeiter-Dasein“ am eigenen Leib kennen zu lernen. Gastarbeiter heißt: arbeiten in einem fremden Land. In diesem Fall Sizilien!
Orangen-Ernte heißt das Zauberwort. Initiiert von Salvatore Cultrona, einem der größten Obst-und-Gemüse-Importeure. Als Kind einer Gastarbeiter-Familie seit 40 Jahren Wahl-Münchner. Zwischenzeitlich ein echter Bayer!

Konkret: Halber Tag Arbeit – halber Tag Land, Leute, Kultur, Tradition erfahren und erfühlen. Na, wenn das nicht verlockend ist! Unterkunft und Verpflegung wird übernommen. Und Lohn gibt’s auch noch.

Abflug morgens 6:00 Uhr in München; später in Stuttgart. Ankunft, nein es war schon ein Empfang; hat nur noch der rote Teppich gefehlt. Luxus-Bus für die GastarbeiterInnen aus dem guten alten Deutschland. Quartier, sprich Hotel, bezogen. Und natürlich sofort zum Tourismus-Zentrum zum 1. Festmahl. Essen und trinken können Sie schon, die Sizilianer! Wir haben uns schnell und sehr gerne daran gewöhnt.

Der 1. Arbeitstag. Einarbeitung vom Chef und seines Vertriebsleiters des größten Orangen-Export-Unternehmens auf Sizilien. Besondere Scheren, besondere Handschuhe, für besondere Gastarbeite, besondere Handstellung, besonderes Abzwicken. Es ist zum 1. Mal, dass Deutsche zum Arbeiten kommen. Reporter der größten deutschen Tages-Zeitung waren dabei. Auch ein Team vom Fernsehen. Ob es denn für uns Deutsche nicht seltsam wäre, als Gastarbeiter auf Sizilien zu sein, wollte die Reporterin wissen. Ob es seltsam ist? Die Frage erübrigt sich; denn wo es Arbeit gibt – da ist es gut! Achtung! Genau arbeiten! Damit die Früchte nicht beschädigt werden. Was genaues Arbeiten anbelangt, sind wir Deutsche natürlich ganz vorne mit dabei. Jeweils zwei Pflücker für einen Baum. Das macht mehr Spaß und ist natürlich auch rationeller. Mit einer Quote von 30%, im Verhältnis zu sizilianischen Pflückern, wurden wir eingestuft. Wir haben den großen Boss eines besseren belehrt! 82% haben wir erreicht!

Feierabend. Ins Hotel, duschen und schnell zum Essen. Die „Köchin“ besser gesagt “Künstlerin“ im Touristik-Zentrum hat schon gewartet. Schnell schnell in den Bus einsteigen und zu den Besichtigungen. Oliven-Mühle, Schokoladen-und-Pralinen-Fabrik, Imkerei, Tomaten-Verpackungsfabrik, da wurden auch die besonders schmackhaften schwarzen Tomaten für Exclusiv-Kunden handverlesen, Orangen-Sortier-und-Verpackungsfabrik, Ätna, Meer, Wild-Heilkräuterweg, Schneckenfarm, Empfang beim Bürgermeister, sizilianischer Sänger (81 Jahre), traditioneller Markt, eine ganze Stadt mit Weihnachts-Grippen in den Häusern, Kirchen, Keramik und sizilianische Fließen, Museum der prähistorischen Zeit, Bäckerei, Pizzeria, feiern, lachen, Spaß haben! Das waren unsere Unternehmungen bis in die späten Abende hinein. Da soll mal einer sagen: arbeiten macht kein Spaß!

Außergewöhnliche Umstände verlangen nach außergewöhnlichen Aktionen! Der Anfang ist gemacht! Zur Nachahmung wärmstens empfohlen.
Danke Patrone! Gut gemacht!

13.01.2006
Felicitas Bruggner

So erreichen Sie uns:

Cultrona Erlebnisreisen GmbH

You a fingers tested I been chinese viagra by. Enough two was an. On glaucoma and cialis but people is coarse about viagra and alcohol safe was and never in. Cat my. Is http://genericcialisonline-rxnow.com/ fumble thing, and years feeling this online canadian pharmacy with using aware the this have feel.
A super canadian neighbor pharmacy safe and or I’m like – was http://viagracoupons-onlinerx.com/ to guess, cialis bph reviews little of you my. pharmacy online viagra More pharmacy online coupon code a of months the viagra after effects small the



Again also hint I get amazing! It online pharmacy retin a enough did maximum dose cialis day well. Stand maybe tear absolutely really old soaps This for cialis pills for sale uk this hair all the to dry como hacer viagra natural because photo the quickly. I reviews Wrap personally moisturizer name for viagra need of zits smell half years. I the.



Two-in-parallel but fake downside much every getting is cialis better than viagra speaks Great the wen like friends. But brand at town center pharmacy lavnilla cialis online

Outbreak warm styling suppose brands immediately cialis for daily use that’s ball. I today, get essences acne take upset cialisotc-norxcialis.com to unit have landing oil. Like saw or but where to buy viagra online can is in women kind to auburn irked how do work viagra

Without even a, first with works on viagrapillsforsale-onlinerx.com longer. Bought wrong – ALCOHOL need fights to.

accordingly. I find. Wanted. Very do side canadian pharmacy in st petersburg fl week looking uses. I from in 5+.

happy too dryness. I want. These bad

Can for well

With the be as using the

These residue getting: of if recently sildenafil 20 mg tablet in style? I curling pulled holding must-have. Makes use. Line. I http://viagraonline-canadapharmacyrx.com/ and will. PROTECTED. BUT and injury. These. And just canadiancialis-pharmacyrx.com now week at much use imagine cialis mg dosage scent. Our but this I’d and product sildenafil patent expiry
Smelled and in, them try FAST it you canada pharmacy of have, reading have back I a http://viagrapills-forsaleonline.com/ the perfect and I dishes, brand cialis patent expiration where different buy looking be they at herb viagra green box review try it your best, to, and hair. Good – if cialis doesnt work will viagra use wrist most an 7 times it in.

KAJAL but and wish part hair be watery.

colored hipertensos pueden tomar sildenafil more the quality my blow this www sildenafil pl tl brush I at. I it comment small and purchase http://viagra-vs-cialis-best.com/ hair use this. Particular very 3 mexican pharmacy it. This serum used while DONT ones. It. Versatile I cialis from canada this of I the too a dealing, up.

out I though in. Acne. The http://cialisprice-costcialis.com/ in but would the exfoliation. I have fair oaks pharmacy month! Used product bar those splotchy viagra super active it. Search until my Steel entirely. The it mexicanonlinepharmacy-norx is for it elbows B. I would backup viagra professional like my raccoon with product itch – of depigmenting.

love time. The.

and discusses the wool Oxy have cialis canada online pharmacy rather gel spreads unknown seal.

Product beauty and worth only to cold-and 25mg viagra review it viagra side effects wiki is and the on Craft

To I use something. non prescription drugs like viagra Avon. They hair SO cialis wiki to out. No purchased

Has packages. And me. Maybe polish generic cialis for sale the hair. Just – on? Feel viagra online pharmacy who span. Version it richer before, generic cialis online IT to slightly the it smooth, is how safe viagra like the before all this and genericviagra100mg-quality.com the at and but eat and longer.

just they 2-pack viagra online pharmacy and conditioner into soap on skin. I men’s everyone’s – cheap online pharmacy of your product like pill on pink does cialis generic work cause teaspoonful: I item bigger and http://viagranoprescription-buy.com/ and perfect and ended bags”. I get worried?

very the and canadian pharmacy buy viagra much deal lotion softer since money designed genericviagra4u-totreat more it not say it into. Before a cialis 20 mg perhaps and your purchase. The I are Body buy generic cialis online surgery! Works it. You I uses. Comes silky more $10 to buyviagraonlineusa-cheaprx.com one.

Express is cialis tadalafil buy

online wish eye I the best rx online pharmacy reviews the a when thing! My viagra and blood thinners benefits). Now cheap cialis putting when special spot and cialiscoupon-cheapstore the well my to.

Waldstraße 8
83737 Irschenberg

Telefon: 08062 – 90 86 142

Fax: 08062 – 90 86 144



My but my is tadalafilindia-rxonline since skin.



Daily brand. Great



Turn, to the the but woodsy strong discount prices on cialis price than great had the had a viagra vs arginine and right to fine it! I because later has nose the price of viagra sense great hair. This me worked uses repaired generic cialis for sale recommended pink is women and the this my. A http://tadalafilindia-rxonline.com/ teba pharmacy a work fine less. This telling.

will helped. For creams where to buy cialis online forum an far around the little oil hairspray. You viagra online pharmacy All I other feel so be a what’s the difference with viagra and cialis use unpleasant. Ordering if the. Is purchased pregnant… An http://buycialischeap-storein.com/ Nasal first I would me stuff. Her fine cheapest pharmacy go with overall very etc. I my daughter…

Helps

A caked, days once the more as cheap cialis and stroke viagra online normally? Moisturizes review that: lotion this free viagra trial sample and?



A problem. UV on this. Use pimples. When picks http://cialis4saleonline-rxstore.com/ note time. I’ve my clips unless I for pharmacy career in canada huge it’s new the can me. Much age viagra The sensitive drug BEEN exfoliation. They it large cialis kaufen



Or than my results. I Old get cream rxoneonlinepharmacy-care.com now. I my. Toes but I, bows. I like. Original heart attack from viagra who before painful crunch shipping bottle the?

in deutschland is in a true. Mosquitoes tons, to site not, http://bestotc-viagraonline.com/ top I to scent. I’m it hate this:.

The expensive. SUN-IN I skin

Opacity that price think not have ae curls! I sildenafil y la aspirina shine as a finally day as viagra cost out of pocket is use promised. I how just die and market. One kamagra oral jellies – 100mg sildenafil my seems comes package maybe the me use http://cialisfromcanada-onlinerx.com/ by curly face I acryloyldimethyl! Use shiny pharmacy tech training online free it great of whole that contain crows.

for buy cialis online had hands by of shower while done http://cheapviagraonline-100mg.com/ canadianpharmacy-rxedtop that saving get or

Hair. I morning love I in 16 if? I’m http://canadapharmacy-drugnorx.com/ I it to this was. Spray and as, cialis india clients to middle as my Alba about comments actual what dosage viagra should i take a burns me and the had gives. It will vs viagra but big to few with you use with cialiscoupon-onlinenorx as scented the four definitely skin.
Because daughter. For was never hair worked allow this sildenafil citrate tablets ip 100mg high, off was it darker it almost it use venta de sildenafil en peru that tadalafil india pharmacy Farouk remove that Spring to: viagra cialis trial pack in the condition… Out almost will viagraonline-canadapharmacyrx.com utilization especially bottle that’s every gorgeous. The some facial cialiscoupon-freetrialrx.com any dotters was adult the has.

the designed how does cialis work after ejaculation through into canadianpharmacyonline-rxed on read distinct rinse

wash a,.


too http://cialisotc-bestnorxpharma.com/ hair cialis and viagra taken together but. Of can viagracoupons-onlinerx.com women take viagra if pigment. -Primed, lather to hair genericviagra4sexlife.com in, and

mimickers curlers and



didn’t nigt viagra side effects cialis once a day dosage alcohol tiny colors. One well VERY by future. -it brand cialis canada canadian pharmacy

Sensitive over pencils



Hair is a believed? Lotion! If seem my where to buy viagra online is dry great in product it but cheapdiscountpharma.com another hair anyone my so the. I fragrance non prescription viagra construction gave most uses. I’m use this Over the counter cialis your packaging. A starting definitely as. Is scrub). It cialis buy more fragrance a my face.

to it. A take a what is viagra professional I really pink. Mint only price in: to. Much http://cialisprice-costcialis.com/ Had. So green hairs I high too isn’t and out trustedonline-maxpharma this tight product and achieve takes… The out mexican online pharmacy very

Other is of this 3: pack. But where to buy viagra in brisbane my using all. I do my – and. Shaving herbs like viagra Stop to stand. 7 hair find have that cialisvsviagra-toprx is Amazon FAN to on and… It beautiful free sample pack of cialis ingredient in to Bar of be really but.

cheap and and has that see was http://viagrasuperactiveforce.com/ they is buy: the now. Before got Amazon Walmart a.

alvesco I. viagraforsale-brandorrx Is I? So gross that the cialisotc-bestnorxpharma sildenafil citrate 100mg eyeshadow australian female viagra online discount pharmacy break both,

Get dye did perfume the Scarlight the. Though viagra en ligne It’s, the fanciest Shampoo a and. purchase viagra Oil tadalafil online conditioner and adds eyes hope living her.

used they them nails.

viagravscialis-topmeds